Convallaria majalis

Unser heimisches Maiglöckchen (Convallaria majalis) dürfte das bekannteste Mitglied seiner Gattung sein. Es wird in Sorten angeboten. Sein natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Europa bis in den Kaukausus.

Es teilt sich seinen Lebensaraum mit dem Bärlauch. Wie sich die beiden pflanzen unterscheiden lassen, erfahren Sie hier.

Populäre Sorten
  1. „Pleniflora“ mit gefüllten Blüten
  2. „Rosea“ mit rosa Blüten
  3. „Striata“ mit gestreiften Blättern
  4. „Silberconfolis“ mit weißen Blatträndern
Convallaria majalis

Die „Naturform“ von Convallaria majalis.

Convallaria majalis Striata

Das gestreifte Maiglöckchen (Convallaria majalis „Striata“) hat sich bei mir als extrem blühfaul erwiesen. Im Garten sowie als Topfpflanze auf dem Balkon.

Convallaria majalis Rosea

Convallaria majalis „Rosea“